Die Welt der Briefumschläge bei Papier & mehr

Farbige Briefumschläge richtig frankieren

Die automatische Briefsortierung darf durch die Farbe der Umschläge nicht behindert werden

Farbige Umschläge mit der Deutschen Post AG versenden kann mehr kostenViele Kunden nutzen farbige oder grafisch aufwändig gestaltete Briefumschläge für umfangreiche Werbeaussendungen.

Andere setzen farbige Umschläge für die Geschäftspost ein, weil die Umschlagfarbe zur Firmenfarbe passt.

Die Deutsche Post AG legt seit einiger Zeit die Bestimmungen zum Transport von farbigen und grafisch gestalteten Umschlägen enger aus.

Hier informieren wir über die Hintergründe.

Standard-Briefumschläge im Sinne der Deutschen Post AG

Die Deutsche Post AG unterscheidet zwischen Standard-Briefumschlägen, Kompakt-Briefumschlägen, Groß-Briefumschlägen und Maxi-Briefumschlägen.

Standard-Briefumschläge werden für ein ermäßigtes Briefporto (72 oder 85 ct) versendet, weil sie vollautomatisch in Briefsortieranlagen verarbeitet und dem Empfängerpostamt zugeleitet werden können.

Umschlaggrößen, die mit Standardporto frankiert werden können

Standard-Briefumschläge

Standard-Briefumschläge müssen mindestens 140 x 90 mm groß und dürfen nicht größer als 235 x 125 mm sein. Der Inhalt mit Umschlag darf nicht höher als 5 mm und das Gewicht nicht größer als 20 g sein.

Kompakt-Briefumschläge

Kompakt-Briefumschläge unterscheiden sich durch das höhere Briefgewicht und müssen mindestens 100 x 70 mm groß und dürfen nicht größer als 235 x 125 mm sein. Der Inhalt mit Umschlag darf nicht höher als 10 mm und das Gewicht nicht größer als 50 g sein.

Verarbeitung der Briefumschläge in Briefsortieranlagen

Im ersten Schritt werden die Briefe codiert. In Briefsortieranlagen werden die Adressen von Hochleistungsscannern gelesen und interpretiert. Wird die Adresse erkannt, dann erhält der Brief einen Strichcode. Der Strickcode steuert die weitere Verarbeitung und zeitnahe Zustellung. Kann der Scanner die Adresse nicht interpretieren, zum Beispiel bei einer schlecht lesbaren Handschrift, dann wird der Brief manuell codiert.

Wer genau hinsieht, kann die orangenen Striche des Strichcodes im unteren Bereich des Briefes erkennen.

Farbige Umschläge können die automatische Verarbeitung behindern

Einteilung der Zonen für die automatische Verarbeitung in BriefsortieranlagenBei ungünstiger Papierfarbe oder farbigen Grafiken im Bereich Codierzone der Briefumschläge können die Briefsortieranlagen nicht zwischen dem Strichcode und der Umschlagfarbe unterscheiden.

Diese Briefe werden aussortiert und manuell bearbeitet.

Bis vor einiger Zeit tolerierte die Deutsche Post AG farbige Umschläge im normalen Postversand.

Auch im Interesse der Kunden wurde bis dahin kein Unterschied zwischen den farbigen und weißen Briefumschlägen gemacht. Das führte dazu, dass immer mehr farbige Umschläge versendet wurden.

Erhöhtes Porto bei bestimmten Umschlagfarben

Die Beförderungsbestimmungen der Deutschen Post AG besagen schon seit langem, dass für auch für Standard-Briefumschläge, die nicht automatisch verarbeitet werden können, ein erhöhtes Porto fällig wird.

Anstatt mit 0,70 € müssen farbige Briefumschläge in bestimmten Farben mit 0,85 € frankiert werden (Stand 01/2016). Dazu zählen auch Briefumschläge mit ungünstiger grafischer Gestaltung.

Leider gibt es keine einheitlichen Regeln welche Farben zugelassen werden und welche nicht.

Wenn Sie farbige Umschläge in größerem Umfang mit der Deutschen Post AG versenden wollen, dann informieren Sie sich vorher beim Automatisierungsbeauftragten. Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen Person erhalten Sie bei Ihrer Postfiliale.

Dort erhalten Sie die Information, ob die geplante Aussendung mit Standard-Porto oder erhöhtem Porto frankiert werden muss.

Schlussbemerkung

Diese Angaben gelten ausschließlich in Deutschland im Bereich der Deutschen Post AG. Sie sind nach bestem Wissen zusammengestellt und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Alle Angaben sind unverbindlich und müssen für jeden einzelnen Fall geprüft werden.

Verbindliche Auskünfte erteilt der Automatisierungsbeauftragte der Deutschen Post AG. Die Kontaktdaten der zuständigen Person kann bei der örtlichen Postfiliale erfragt werden.

Die Bestimmungen anderer Postdienstleister, insbesondere die in anderen Ländern, können sich von den hier gemachten Angaben unterscheiden.

Farbige Briefumschläge mit erhöhtem Porto


Weitere Informationen

Bedruckbare Bereiche auf Standard-Briefumschlägen (PDF Dokument)

Preise & Bestellmöglichkeit farbige Umschläge mit Postzulassung

Farbige Umschläge und Versandtaschen - Formatübersicht & bestellen

Quellenangabe

Quelle: DeutschePost AG

© 2006 - 2017 by www.papier-und-mehr.de

Haben Sie Fragen zu Produkten aus unserem Sortiment, zum Thema dieser Seite oder zu anderen Themen rund um den digitalen Druck? Rufen Sie uns an.