Produktberatung - DIN Formate der Briefumschläge

Die wichtigsten Umschlaggrößen in der Übersicht

Produktberatung - Umschlagformate

Die Formate von Büropapieren und die der Briefumschläge sind genormt. In Europa gilt für Kopierpapiere, Laserpapiere und Briefpapiere die DIN A - Formatreihe.

Für Briefumschläge und Versandtaschen gelten die Formatreihen DIN B, DIN C und DIN E in Europa als verbindlich. Wobei die Formatreihe DIN E untergeordnete Bedeutung hat.

Hier informieren wir über diese Formatreihen und wie sie miteinander zusammenhängen.


Formatreihe für Büropapiere DIN A

Produktberatung - Formatreihe DIN A0 bis DIN A6

Ausgangsformat für Büropapiere, Geschäftsbriefe, Rechnungen, usw. ist in Europa die Formatreihe DIN A, wie in der ISO 269 festgelegt ist.

Diese Formatreihe geht von einem Papierbogen aus, der 1 m² groß ist und das Seitenverhältnis 1 : 1,414 hat. Das ist ein Papierbogen mit der Formatbezeichnung DIN A0, mit den Abmessungen von 841 x 1189 mm.

Kleinere Formate erhält man durch einfaches Halbieren. Aus dem Ausgangsformat DIN A0 ergibt sich durch vier Mal halbieren, das für Büropapiere übliche Format DIN A4 (210 x 297 mm).

Gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache, dass die Ordnungszahl größer, aber das Blatt kleiner wird.

Damit ein DIN A4 Blatt in einen Umschlag eingelegt werden kann, muss das Umschlagformat größer als DIN A4 sein, den ein DIN A4 Blatt kann man nicht in einen gleichgroßen DIN A4 Umschlag stecken.

Die gebräuchlichsten Umschlaggrößen der DIN C Reihe

Ausgangsformat ist hier DIN C0 - 917 x 1297 mm. Durch Halbieren werden auch hier die kleineren Formate gebildet.

DIN C6 = 114 x 162 mm (2 x gefaltetes DIN A4 Blatt - Postkartenformat)
DIN C5 = 162 x 229 mm (1 x gefaltetes DIN A4 Blatt)
DIDIN C4 = 229 x 324 mm (ungefaltetes DIN A4 Blatt)

Umschläge der DIN C Reihe sind für bis zu 5 Blatt geeignet.

Die gebräuchlichsten Umschlaggrößen der DIN B Reihe

Ausgangsformat ist hier DIN B0 - 1000 x 1414 mm. Durch Halbieren werden wieder die kleineren Formate gebildet.

DIN B6 = 125 x 176 mm (2 x gefaltetes DIN A4 Blatt - Postkartenformat)
DIN B5 = 176 x 250 mm (1 x gefaltetes DIN A4 Blatt)
DIN B4 = 250 x 353 mm (ungefaltetes DIN A4 Blatt)

Umschläge der DIN B Reihe sind geeignet, um mehr als 5 - 10 Blatt DIN A4 zu versenden.

Umschläge für den Briefverkehr im täglichen Geschäftsbetrieb

Die Umschlagformate DIN lang und DIN C6/5 nehmen in diesem Zusammenhang eine Sonderstellung ein. Es hat sich in der täglichen Praxis herausgestellt, dass ein Brief einfacher zwei mal quer gefaltet werden kann. Das erleichtert die manuelle und maschinelle Kuvertierung.

Deswegen hat man den DIN C6 (114 x 162 mm) Umschlag breiter gemacht und das Format DIN lang (110 x 220 mm) genannt.

DIN lang = 110 x 220 mm (für bis zu 3 Blätter DIN A4) (Standard-Umschlag)
DIN C6/5 = 114 x 229 mm (für bis zu 6 Blätter DIN A4, Portogrenze 50 g) (Standard-Umschlag, kompakt)

Sonderformate bei Umschlägen

Neben den genormten Briefumschlägen stehen zahlreiche Sonderformate zur Verfügung. Dazu gehören quadratische Umschläge und Umschläge in Übergrößen. Die Sondergrößen folgen keiner Norm, sie richten sich aber an den Bestimmungen zur Beförderung von Briefen aus.

Sonderformatumschläge werden für Werbezwecke, aber auch für Einladungen und Grußkarten verwendet.

Das könnte Sie interessieren

Häufig gestellte Fragen zu Briefumschlägen (FAQ)

Briefumschläge mit Laserdruckern selber bedrucken


Alle Informationen auf dieser Seite sind allgemeine Handlungshilfen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Eignung für einen konkreten Verwendungszweck und die Möglichkeit zur Verarbeitung mit Ihren Geräten müssen Sie eigenverantwortlich prüfen. Für Schäden, die nicht auf fehlerhafte Produkte zurückzuführen sind, übernehmen wir keine Haftung. Änderungen des Produktdesigns in Folge technischer Änderungen und Weiterentwicklung der Produkte erfolgen ohne vorherige Ankündigung.

zurück